008: Erich; Glaubenstreue, Betrug, Verrat und Anlagegeschäfte

Erich spricht über sein Elternhaus, die katholische Schulerziehung, seine Erfahrungen mit seinem damaligen Lateinlehrer Joseph Ratzinger und seine Bekehrung zum Mormonismus in den 70er Jahren.

Erich erlangte in den Jahren 1999 und 2000 als Aufrichtsratsvorsitzender einer Kapitalanlagegesellschaft und eines Konzerns mit über 4000 Mitarbeitern deutschlandweit Bekanntheit als man ihm Anlagebetrug in 3-stelliger Millionenhöhe vorwarf und ihn zur Gefängnishaft in der JVA München-Stadelheim verurteilte. Im Podcast 007 spricht Erich ausführlich über die Aktiengesellschaft, stellt die Sachlage aus seiner Sicht dar und beschreibt seine Zeit im Gefängnis und was diese Erfahrungen für seinen Glauben und den Glauben von Christine und seiner Familie bedeutete und heute noch bedeutet.

007: Erich; Glaubenstreue, Betrug, Verrat und Anlagegeschäfte

Erich spricht über sein Elternhaus, die katholische Schulerziehung, seine Erfahrungen mit seinem damaligen Lateinlehrer Joseph Ratzinger und seine Bekehrung zum Mormonismus in den 70er Jahren.

Erich erlangte in den Jahren 1999 und 2000 als Aufrichtsratsvorsitzender einer Kapitalanlagegesellschaft und eines Konzerns mit über 4000 Mitarbeitern deutschlandweit Bekanntheit als man ihm Anlagebetrug in 3-stelliger Millionenhöhe vorwarf und ihn zur Gefängnishaft in der JVA München-Stadelheim verurteilte. Im Podcast 007 spricht Erich ausführlich über die Aktiengesellschaft, stellt die Sachlage aus seiner Sicht dar und beschreibt seine Zeit im Gefängnis und was diese Erfahrungen für seinen Glauben und den Glauben von Christine und seiner Familie bedeutete und heute noch bedeutet.

006: Erich; Glaubenstreue, Betrug, Verrat und Anlagegeschäfte

Erich spricht über sein Elternhaus, die katholische Schulerziehung, seine Erfahrungen mit seinem damaligen Lateinlehrer Joseph Ratzinger und seine Bekehrung zum Mormonismus in den 70er Jahren.

Erich erlangte in den Jahren 1999 und 2000 als Aufrichtsratsvorsitzender einer Kapitalanlagegesellschaft und eines Konzerns mit über 4000 Mitarbeitern deutschlandweit Bekanntheit als man ihm Anlagebetrug in 3-stelliger Millionenhöhe vorwarf und ihn zur Gefängnishaft in der JVA München-Stadelheim verurteilte. Im Podcast 007 spricht Erich ausführlich über die Aktiengesellschaft, stellt die Sachlage aus seiner Sicht dar und beschreibt seine Zeit im Gefängnis und was diese Erfahrungen für seinen Glauben und den Glauben von Christine und seiner Familie bedeutete und heute noch bedeutet.

Brief an einen CES Direktor, Jeremy Runnells

Brief an einen CES Direktor, v2

(deutsche Übersetzung,
2. korrigierte Version)

 

LetterTACESD

 

Als gebürtiger Heiliger der Letzten Tage wurde Jeremy Runnells von einem Leiter des Bildungssystems der Kirche (CES Director) gebeten, ihm seine Fragen und Bedenken hinsichtlich der HLT Kirche und ihrer Wahrheitsansprüche mitzuteilen. Der folgende (und hier ins Deutsche übersetzte) Brief war Jeremys Antwort.

Der Brief verbreitete sich im Internet wie ein Lauffeuer und wurde seit der ersten Veröffentlichung im April 2013 hunderttausende Male auf seiner Website CESLetter.com und bei mormonthink.com gedownloadet.
Der CES Leiter und die Kirche antworteten nicht auf den Brief von Jeremy Runnells. Stattdessen gab es einige Monate später von Seiten der Apologeten FAIR eine Antwort auf ihrer Website.

Jeremy entschloss sich dazu, sich auf einer eigenen Website den Erklärungsversuchen und Angriffen von FAIR zu stellen, seinen Brief zu veröffentlichen und anzupassen und seine Gedanken, Motive und Ziele zu verdeutlichen.

Jeremys Website: CES Letter

Jeremys Kritik an FAIR:

Im Herbst 2013 veröffentlichten die Apologeten der HLT Kirche FairMormon eine Analyse des CES Letters. Als Antwort auf diese Analyse veröffentlichte Jeremy seine Gegendarstellung “Debunking FAIR’s Debunking” (Aufdeckung von FAIRs Aufdeckung).

Der bekannte Apologet Daniel C. Peterson gab zum Thema des CES Letters eine Präsentation auf der FairMormon Konferenz des Jahres 2014 mit dem Titel “Some Reflections On That Letter To a CES Director.” (“Einige Betrachtungen dieses Briefs an einen CES Direktor”). Runnells antwortete daraufhin mit einem eigenen Aufsatz, den er “A Zombie’s Reflections on That Mormon Apologist’s Reflections.” (“Eines Zombies Betrachtungen über die Betrachtungen dieses Apologeten”)

————————-

Die deutsche Übersetzung des “Letter to a CES Director” von Jeremy Runnells spiegelt nicht die Überzeugung der Webmaster von Mormon Stories oder Mormon Stories Germany wider. Für die Rückschlüsse, die Jeremy in seinem Brief an den Leiter des Bildungssystems der HLT Kirche in seinem Gebiet aus seinen Nachforschungen zieht, ist Jeremy ausschließlich selber verantwortlich.

Wer unsere eigene Meinung zu den von Jeremy genannten Problemen mit der Kirchengeschichte, -lehre und -verhalten hören will, kann uns direkt ansprechen.

Das Mormon Stories Germany Team